Hängegleiter-Kombikurs

Auch in dieser Saison führen wir wieder Kurse für Anfänger in bewährter Form durch. Die Drachenflugschule "Papillon" kann auf 36 Jahre absturzfreie und erfolgreiche Ausbildung zurückblicken.

Das beweisen eindrucksvoll die Leistungen unserer Piloten mit zurückgelegten Strecken von über 200 Kilometern von der Wasserkuppe. Einige von ihnen wurden Hessenmeister, Deutsche Meister und sogar Weltmeister.

Der sechstägige Kombikurs schließt mit der Höhenflugreife ab. Er beinhaltet die komplette Theorie zur A-Lizenz und 20 Flüge mit bis zu 100m Höhendifferenz.

Die Kombikurse beginnen jeweils am Sonntag um 10 Uhr im Flugcenter auf der Wasserkuppe. Die Theorieprüfung kann jeden Freitag abgelegt werden.

Der Theorie-Unterricht findet parallel zur praktischen Ausbildung statt. Ausgefallene Kurstage können kostenlos nachgeholt werden.

Das solltest du mitbringen

  • Kondition
  • Spaß an der Bewegung
  • Lust aufs Fliegen!
  • lange Kleidung (ältere Jeans, T-Shirt, Windjacke)
  • knöchelstützendes Schuhwerk
  • Plastik- Trinkflasche

Leistungen

  • Theorie- und Praxisausbildung
  • Alle Flüge bis zur Höhenflugreife
  • Leihausrüstung
  • Start-/Landeplatzgebühren
  • Papillon Wettergarantie (wetterbedingt ausgefallene Flüge können kostenlos nachgeholt werden)
Preistabelle Haengegleiter Grundkurs Wasserkuppe
Hängegleiter-Kombikurs Preis
Hängegleiter-Kombikurs in der Rhön, inkl. aller o.g. Leistungen 690 €
Nachwuchsförderung: Für aktive Mitglieder des Rhönflug 1. DFC Wasserkuppe e.V. nur 490 €
Jugendliche bis einschl. 25 Jahre 590 €
Schüler bis einschl. 18 Jahre 490 €

Alternativ kannst du dich auch per E-Mail, per Fax (06654 - 82 96) oder per Post anmelden. Unsere Adresse: Papillon Flugschulen, Wasserkuppe 46, 36129 Gersfeld.

Bei Fragen zur Anmeldung erreichst du das Flugschul-Büroteam täglich zwischen 9 und 18 Uhr unter Tel. 06654 - 75 48.

So gehts nach dem Kombikurs weiter

Mit Abschluss des Drachen-Kombikurses und nach Erreichen der erforderlichen Anzahl an Flügen hast du dich für die Teilnahme an einem Drachen-Höhenflugkurs qualifiziert. Für die praktische A-Schein Ausbildung empfiehlt Fluglehrer Klaus Renz eine 10-tägige Höhenflugausbildung in seiner Heimat Ruhpolding.

Fragen und Antworten zum Drachenfliegen

Was ist der Unterschied zwischen Drachen und Hängegleiter?

Im alltäglichen Sprachgebrauch werden beide Begriffe gleichbedeutend verwendet.

Genaugenommen ist "Hängegleiter" der Überbegriff für alle Luftsportgeräte, bei denen der Pilot unter dem Fluggerät in liegender Position hängt. Zu dieser Kategorie zählen neben den klassischen Flugdrachen auch bestimmte Starr- und Nurflügler.

Sollte ich Drachen- oder Gleitschirmfliegen lernen?

Drachenfliegen ist nach wie vor eher dem Extremsport zuzuordnen, während sich Gleitschirmfliegen gerade in den letzten Jahren als Breitenflugsport etabliert hat.

Wer Drachenfliegen möchte, muss sich auch bei überdurchschnittlicher Fitness und gutem Zugang zum Flugsport bewusst sein, dass er mit einem dynamischen und anspruchsvollen Fluggerät unterwegs ist.

Hängegleiterpiloten müssen sich außerdem Gedanken über Lager- und Transportmöglichkeiten machen und insgesamt höhere Kosten einkalkulieren als Gleitschirmflieger. 

Wurden die "Gleitis" zu Beginn des Gleitschirmfliegens noch von den Drachenfliegern belächelt, ermöglichen moderne Gleitschirme heute ebenso stundenlange Thermikflüge über mehere Hundert Kilometer Distanz.

Auch unsere Anmelde-Zahlen belegen, dass Gleitschirmfliegen die weitaus populärere Flugsportart ist.

Wie fit sollte ich sein, wenn ich Hängegleiter fliegen möchte?

Drachenfliegen ist eine anspruchsvolle, dynamische Flugsportart. Sie erfordert überdurchschnittlich gute körperliche Fitness und regelmäßiges Training.

Feedback zu Drachen-Kursen

Sebastian zum Hängegleiter-Grundkurs HG42.13 mit Corinna Schwiegershausen:
Die spürbare Begeisterung von Corinna und Laurenz sprang schnell auf die Gruppe über...

Nachdem am Freitag und Samstag wegen des schlechten Wetters keine Flüge möglich waren, konnte es am Sonntag endlich losgehen. Kaum angekommen wurden wir auch schon mit Helm und Gurtzeug ausgestattet und trugen den Drachen zum Hang.

Die spürbare Begeisterung von Corinna und Laurenz sprang schnell auf die Gruppe über und ermöglichte uns die ersten kleinen Flüge.

Die Betreuung durch Papillon war wie immer klasse, wovon ich mich bereits bei den Gleitschirmkursen überzeugen konnte. Das Fluggefühl beim Drachenfliegen hat das des Gleitschirmfliegens bei weitem übertroffen und ist sehr zu empfehlen!

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an das Fluglehrerteam Corinna und Laurenz; beim nächsten Hängegleiterkurs bin ich auf jeden Fall wieder mit dabei!

 Beste Grüße 

 Sebastian